Eingeladen werden Teckids e.V. Logo

Berichte des Teckids e.V. über Freedroidz

All 1

Die Ausstellung des Vereins beim Langen Tisch 2014 in Wuppertal war ein voller Erfolg. Zweck der Ausstellung war vor allem die Erweiterung der Sichtbarkeit unserer Aktivitäten in Wuppertal. Hierfür haben Sascha Goetzke, Nico Paas und Tim Benemann (alle 12), begleitet von Nik und Martin, an unserem großen Stand den Besuchern von unseren Projekten wie den FrogLabs und der Makerfaire-Fahrt erzählt. Die Zahl der Besucher war groß und es gab viel Interesse von Kindern, Eltern und Großeltern. Noch am selben Abend konnten wir Anmeldungen von einzelnen Besuchern des Standes verzeichnen.

Für alle interessierten Kinder am Langen Tisch boten unsere drei Juniormitglieder außerdem mehrere Mini-Freedroidz-Workshops an. Es wurde eine kleine Aufgabenstellung vorgegeben, was der Roboter am Ende leisten sollte. Aus Zeitgründen haben wir uns auf das Bauen der Roboter beschränkt und die Kinder zum Erlernen der Programmierung zu den kommenden FrogLabs eingeladen. Im Laufe des Abends nahmen viele vorbeikommende Kinder an den Workshops teil, einige konnten sich - teils zum Leidwesen ihrer Eltern - gar nicht mehr losreißen.

Ebenfalls sehr beliebt war die am Stand aufgebaute "Freie Software-Spielestation", an der Kinder die freien Spiele SuperTux, SuperTuxKart und Minetest ausprobieren konnten. Vor allem Minetest war dabei sehr beliebt und mehrere Kinder zeigten sich überrascht, dass es ein kostenloses und anpassbares Minecraft-Derivat gibt, in dem sie sogar sehr einfach aus einem Apfelbaum einen Gold- oder Zombiebaum machen könnten. Wir haben angeboten, beim Experimentieren mit Minetest und seinen Mods zu helfen.

Trotz des ziemlich schlechten Wetters hat sich unsere Teilnahme am Langen Tisch also einhundertprozentig gelohnt. Besonderer Dank gilt hier Sascha für die Gesamtorganisation des Projektes sowie seinem Vater für die Leihgabe fast der gesamten Standausrüstung!

Beim Schulfest der Nelson-Mandela-Sekundarschule in Remscheid hat das Freedroidz-Projekt erfolgreich den Roboter "Banana-Barbara" präsentiert. Der Roboter, basierend auf LEGO Mindstorms, stellt automatisch Bananane mit Shokoladensauce her. Die Maschine hatten Nico Paas (12) und Sascha Goetzke (12) gemeinsam mit Sascha Kostanyan (vom Freedroidz-Abend Bonn gebaut.

Beim Schulfest, das von den Eltern der bisherigen Schülerinnen und Schüler (zur Zeut nur Klasse 5) sowie von den neuen Fünftklässlern und ihren Eltern besucht wurde, standen dann alt und jung Schlange, um den Bananenroboter in Aktion zu sehen. Nicht immer funktionierte das problemlos, denn das Experiment ergab, dass die LEGO-Technik ab einem gewissen Punkt einfach nicht mehr stabil genug ist. Da das Projekt aber sowohl für die Erfinder als auch für die Besucher eine tolle Attraktion war, wird überlegt, etwas Ähnliches auf einer anderen Basis zu wiederholen.

Vorausgegangen war der Präsentation beim Schulfest eine Projektwoche, in der sich 8 Schülerinnen und Schüler der Partnerschule mithilfe des Freedroidz-Projektes umfangreich mit dem Thema Robotik auseinadergesetzt haben. Da das Thema der Projektwoche die laufende Fußball-WM war, trugen die Kinder auch etwas hierzu bei und versahen den Kickertisch der Schule mit funktionierender Torlinientechnik. Dabei wird mit Ultraschallsensoren das Durchlafen des Balls erkannt und eine analoge Spielstandsanzeige mithilfe von Motoren umgestellt. Mit diesem Projekt gab es nun zwei Experimente, "ernsthafte" Ideen mit LEGO-Technik umzusetzen.

Langer Tisch 2014 (Wuppertal)

14.06.2014, geschrieben von Sascha Goetzke
Kind mit Schokobanane

(Anm. d. Red.: Dieser Beitrag wurde von unserem 12-jährigen Juniormitglied Sascha G. verfasst, der die Leitung der Ausstellung beim Langen Tisch eigenverantwortlich übernommen hat.)

Am 28. Juni 2014 sind wir als Aussteller beim Langen Tisch in Wuppertal.

Der Lange Tisch ist eine Veranstaltung, die alle fünf Jahre stattfindet. Dort können alle Vereine ihre Projekte zeigen.

Es gibt einen Minetest-Wettbewerb und einen Mini-Freedroidz-Workshop. Wir stellen einen Roboter vor, der Bananen in Schokosauce taucht und auf einen Teller legt und einen Zahnbürstenautomaten (für alle Kinder, die von den Schokobananen probiert haben ☺).

Ihr könnt uns ab 16 Uhr besuchen; unser Stand ist am Landgericht direkt gegenüber vom Subway.

Der Verein hat am vergangenen Wochenende mit großem Erfolg das Freedroidz-Projekt auf der LEGO-Messe ABSolut Steinchen in der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin vorgestellt. Mit dabei waren als Team neben Nik die Juniormitglieder Sascha und Tim sowie Gast Justin, alle Schüler unserer Partnerschule Nelson Mandela-Sekundarschule in Remscheid. Die drei Jugendlichen bauten live Roboter mit den Mitteln des Freedroidz-Projektes und informierten Kinder und Eltern über die Aktivitäten des Vereins, wie die geplanten regelmäßigen Freedroidz-Abende bei tarent und die nächsten FrogLabs.

Besonders beliebt waren die Schokobananen des Prototypen der Banana-Barbara, eines Roboters, der automatisch Banananestücke in Schokoladensauce taucht. Wegen problematischer Verhältnisse mit der Physik war der Prototyp zwar nicht sonderlich selbstständig dafür hatten die jungen Besucher unseres Standes umso mehr Freude daran, die abgestürzten Banananen aus der Schokolade zu angeln. Den Roboter wird das Freedroidz-Team nun bis zur nächsten Vorstellung noch stark verbessern, damit er dann nicht mehr ganz so viel Hilfe bei der Zubereitung der Süßigkeiten braucht ☺.

Wir freuen uns nun darauf, einige der Besucher bei den nächsten Veranstaltungen wiederzusehen. Unser besonderer Dank gilt tarent solutions für die Unterstützung des Freedroidz-Projektes!

Das Team

Rahmenprogramm, Freizeit und weitere Fotos

Salatvorbereitung zum Grillen Grillmeister Abendessen Nachschub Vorführroboter
Salatvorbereitung zum Grillen Grillmeister Abendessen Nachschub Vorführroboter

Zum dritten Mal findet dieses Jahr die LEGO-Messe "ABSolut Steinchen" der LEGO- Modellbaufreunde Rheinland in der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg statt. Viele LEGO-Modellbau-Begeisterte aus mehreren europäischen Ländern stellen ihre architektonischen und technischen Bauwerke aus.

Mit dabei ist unser Freedroidz- Projekt mit unseren (voraussichtlich beiden) jungen Tutoren Sascha und Nico. An unserem Stand präsentieren wir die Mindstorms-Aktivitäten im Bonner Raum, unsere anstehende Wochenendfreizeit sowie einige Roboter-Ideen. Außerdem bieten wir vorraussichtlich einen Workshop zu den Themen Roboter, Bananen und Schokolade an ☺!

Komm zum LEGO-Roboter-Abend in Bonn

07.05.2014, geschrieben von Dominik George
Tags: freedroidz bonn
Freedroidz-Logo

Ab dem 4. Juni 2014 gibt es einen regelmäßigen LEGO-Roboter-Abend des Freedroidz-Projektes für alle Schülerinnen und Schüler aus Bonn und Umgebung.

Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung findest du hier.

Zwei Wochen nach den Chemnitzer Linux-Tagen sind wir so weit, unseren Bericht über die bisher größten FrogLabs veröffentlichen zu können! Mit 58 überaus interessierten und fröhlichen Kindern haben wir ein spannendes Wochenende verbracht. Besonders freuen wir uns über viel Lob und Feedback, aus dem wir erkennen, dass wir unser Ziel erreicht haben: Kinder und Jugendliche neugierig auf Technik zu machen und sie dazu zu motivieren, mehr wissen zu wollen.

Alle FrogLabs-Teilnehmer am Sonntag in Chemnitz Die FrogLabs in Chemnitz waren schon lange vor dem Wochenende etwas besonderes, denn mit über 50 Anmeldungen wurden sie schon sehr früh zu unserer bisher größten Veranstaltung. In 3 Workshops hatten alle Teilnehmer das ganze Wochenende lang genug zu entdecken, dabei war der Freedroidz-Workshop von Sascha und Nico gut besucht. Außerdem nahmen alle mit großer Begeisterung an der VIP-Abendveranstaltung der Chemnitzer Linux-Tage und an der gemeinsamen Übernachtung in der Jugendherberge Chemnitz "eins" teil. Das Wochenende war ein voller Erfolg - das sagen auch unsere Teilnehmer, und für dieses Feedback sind wir sehr dankbar!

Den ausführlichen Bericht, Texte von unseren Teilnehmern und viele Fotos gibt es auf der Seite der FrogLabs!

Der Verein war heute, vertreten durch Thorsten und Nik, mit dem Freedroidz- Projekt beim Tag der offenen Tür der Sekundarschule Remscheid anwesend.

Während Sascha und Nico an der Vorbereitung ihres Workshops arbeiteten, konnten die interessierten Besucher, hauptsächlich Schüler und Eltern der Sekundarschule sowie der umliegenden Grundschulen, zusehen und auch selber zu den Roboter-Basteleien beitragen.

Besonders die vorgestern angefertigten Buttons stießen auf große Beliebtheit. Neben dem Merchandise haben aber sowohl Schüler als auch die Schulleitung den starken Wunsch geäußert, Freedroidz als regelmäßiges Projekt an der Schule anzubieten.

Merchandise, Runde 1

16.01.2014, geschrieben von Dominik George
Tags: freedroidz merchandise

Teckids- und Freedroidz-Buttons Anlässlich des Tages der offenen Tür an unserer ersten Partnerschule, der Sekundarschule Remscheid, haben Thorsten und ich Ansteck-Buttons mit dem Teckids-Logo sowie dem Freedroidz- Logo hergestellt. Das Material dafür wurde freundlicherweise von unserem Freedroidz-Projektpartner tarent zur Verfügung gestellt.

Für die nächsten Veranstaltungen hätten wir gerne eine größere Auflage an Buttons. Wer dabei helfen möchte, ist herzlich eingeladen!

Am heutigen Sonntag haben wir uns spontan dazu entschlossen, das vor kurzem übernommene Freedroidz-Projekt bzw. das vorhandene Material genauer anzusehen. Ebenfalls spontan haben wir dazu zwei Schüler im Alter von 11 und 12 Jahren eingeladen, die vorher großes Interesse am Projekt geäußert hatten und nun die Gelegenheit bekommen sollten, sich mit den Robotern zu beschäftigen.

Bau eines einfachen Roboters Wie schon bei anderen Aktivitäten des Vereins konnten wir den Social Room der tarent nutzen, um unsere Erforschung des Freedroidz-Materials in gemüticher Runde beginnen zu können. Zunächst mussten wir einen Überblick über die vorhandenen Bauteile, Kabel, Motoren und Sensoren bekommen. Die Ausstattung, die uns dank der Kooperation mit tarent zur Verfügung steht ist umfangreich, und so dauerte es einige Zeit, bis wir uns einen Überblick verschafft hatten. Danach konnte mit dem Bau eines ersten einfachen Roboters begonnen werden. Die Möglichkeiten sind so vielfältig, dass es fast unmöglich war, die beiden hochmotivierten Jungs zu bremsen.

Programmieren des Roboters Nachdem der erste Roboter betriebsbereit war, konnten wir auch ein Auge auf die Programmierung des LEGO® Mindstorm richten. Hierbei haben wir den beiden Schülern, Sascha und Nico, zunächst das Grundprinzip der Motorenansteuerung sowie der Sensorabfragen erklärt und dann ein einfaches Beispielprogramm gezeigt. Dabei fielen auch noch zwei mechanische Unzulänglichkeiten des zuvor gebauten Roboters auf, die geschickt repariert wurden. Schon nach kurzer Zeit konnten Sascha und Nico dann auch die ersten Übungsaufgaben selber lösen.

Sascha und Nico mit Roboter In den kommenden Wochen werden sich Sascha und Nico intensiv mit dem Bau der Roboter und der Programmierung beschäftigen. Ihr Ziel ist es, bei den FrogLabs 2014 auf den Chemnitzer Linux-Tagen den Freedroidz-Workshop zu leiten. Wir sind gespannt, was sich die beiden dazu alles ausdenken werden! Damit haben wir direkt zu Beginn das Freedroidz-Projekt um zwei junge Tutoren ergänzt, die uns hoffentlich lange begleiten werden. Wir freuen uns, unser Ziel, Kinder und Jugendliche an der Vereinsarbeit zu beteiligen, im Freedroidz-Projekt so schnell umsetzen konnten!

All 1