Eingeladen werden Teckids e.V. Logo

Neuigkeiten des Teckids e.V.

All 1 2 3 4 5

Bericht von der Makerfaire-Fahrt 2014

06.07.2014, geschrieben von Dominik George
Tags: event vereinsarbeit

In diesem Jahr konnten Kinder und Jugendliche aus Nordrhein-Westfalen an einer betreuten Fahrt zur Makerfaire in Hannover teilnehmen. Dieses Angebot haben acht Kinder aus Bonn, Remscheid und Wuppertal genutzt und so den Tag im Hannvoer Congress Centrum verbracht.

Die Fahrt begann für alle Kinder sehr früh an ihrem Heimatbahnhof, wo sie von einem unserer Betreuer begrüßt wurden. Dann ging es mit der Bahn in einer mehrstündigen Fahrt nach Hannover. Die Zeit verbrachten die Kinder mit angeregten Unterhaltungen, Lesen oder Black Stories.

Nach dem Erwerb der Messetickets sahen wir uns in der Gruppe die Ausstellungshallen und das Außengeländer zunächst einmal gemeinsam an, so dass die Kinder und wir einen Überblick bekamen. Die Kinder sollten dann die Makerfaire in Zweiergruppen alleine erkunden, auch wenn dies von den Veranstaltern anscheinend nicht wirklich erwünscht war. Doch da wir wissen, wie sehr wir uns auf unsere Teilnehmer verlassen können, konnten die Kinder ihre Tour bald beginnen. Dabei entschieden sie sich jeweils für die zwei spannendsten Attraktionen, die sie den anderen nach dem Mittagessen zeigen wollten.

Um 14:30 Uhr trafen sich alle zum gemeinsamen Mittagessen auf dem Außengelände. Kurzerhand wurde der letzte freie Tisch in den Schatten verschoben, da das Wetter doch sehr heiß war. Zur Auswahl gab es dann phillipinische Spezialitäten, Gyros und die klassichen Kombinationen aus Bratwurst und Pommes Frites. Alle Kinder hatten nun schon viele spannende Dinge gesehen und tauschten sich so über die verschiedenen Attraktionen aus.

Für alle sehr überraschend stieß beim Mittagessen und anschließenden Gruppenfoto noch ein Überraschungsgast zu uns - erkennt ihr ihn ;)?

Ein besonderes Highlight, das uns die Gruppen am Nachmittag zeigten, war der vollautomatische Marshmallow-Grill, der Marshmallows in perfekter Konsistenz zubereitet.

Kinder mit Marshmallows Marshmallow-Automat Heiß und lecker!

Einige der Teilnehmer konnten Andenken aus dem 3D-Drucker oder ähnliches mit nach Hause nehmen. Am Ende hat sich der Ausflug für alle sehr gelohnt, auch wenn die lange Hin- und Rückfahrt sehr anstragend war!

Liam Dembach (9 Jahre)
Das doofe war die Fahrt, sonst war aber alles gut. Aus dem Langweiligen (die Fahrt) wurde das Coole (die Makerfaire). Das Beste fand ich waren die Drohnen.

Liam Dembach (9 Jahre)

Julian Kemp (10 Jahre)
Ich fand es sehr schön weil man bei vielen Sachen mitmachen konnte. Am schönsten fand ich die Quadrocopter!

Julian Kemp (10 Jahre)

Luka Wolf (11 Jahre)
Ich fand insgesamt es war ein cooler Ausflug, denn es gab viele tolle Gerätschaften wie zum Beispiel die laufenden Roboter oder den feuerspeienden Drachen oder das Pferd; der 3D-Drucker kann zum Beispiel einen Pinguin aus Kunststoff drucken und Tischtennisbälle (mit Schrift) kann auch eine Maschine machen.

Luka Wolf (11 Jahre)

Sascha Goetzke (12 Jahre)
Ich fand es toll weil ich etwas Neues gesehen habe. Am besten fand ich die musikalische Teslaspule

Sascha Goetzke (12 Jahre)

Eneas Dembach (13 Jahre)
Wir hatten einen schönen Tag. Am besten war der Marshmallowautomat. Aus ihm kam der perfekte Marshmallow raus. Super fand ich auch die Drohnen. Schade, dass man nicht auch mal damit fliegen durfte ☹.

Eneas Dembach (13 Jahre)

Benedict Wiedmann (13 Jahre)
Ich fand den Tag ganz gut. Auf der Messe gab es viele Spielereien und Sachen die man machen konnte. Mein persönliches Highlight war der 3D-Druck und auch die vielen Roboter.

Benedict Wiedmann (13 Jahre)