News

Mini-FrogLabs beim TÜBIX 2019

July 9, 2019 · Niklas Bildhauer

Am 6. Juli 2019 fand im Rahmen des Tübinger Linuxtages (TÜBIX) wieder eine kleine Ausgabe der FrogLabs statt. Dabei konnten 27 Kinder und Jugendliche an drei Workshops teilnehmen und den Linuxtag besuchen.

Es folgt ein Bericht unseres Tutors Niels Hradek:

Vom 5.7.2019 bis zum 7.7.2019 waren wir in Tübingen und hielten Workshops zu dem Themen Spiele programmieren, Elektronik und Kreatives. Am Freitag trafen wir uns also alle in Bonn-Beuel und landeten, mit Niklas als genialem Fahrer, abends in Böblingen, in einem Brauhaus,in dem wir erstmal zu Abend aßen. Anschließend fuhren wir dann in unsere Ferienwohnung. Gemütlich in einem kleinen aber feinen Dorf, lag unsere dreistöckige Unterkunft in der wir uns erstmal häuslich einrichteten. Nun mit Hausschuhen ausgestattet besprachen wir noch wichtige Details für dennächsten Tag und gingen anschließend schlafen.

Am nächsten Morgen hieß es früh aufstehen denn als wir um 9 Uhr in der Uni Tübingen, in welcher jedes Jahr der TÜBIX stattfindet, ankamen, mussten wir unser Material in zwei Räume verfrachten, uns abschließend vorbereiten und ein ziemlich großes Problem beheben: Unser Server spielte verrückt. Die Teilnehmenden, die mittlerweile auch angekommen waren, konnten sich also nicht einloggen, weshalb die Workshops Spiele programmieren und Elektronik zunächst nicht wirklich gut funktioniert haben. Der Workshop zum Thema Kreatives, in dem eigene Hörspiele produziert wurden, konnte den ersten Abschnitt zwar ganz gut mit dem Schreiben der Skripte und dem Verfeinern dieser überbrücken, doch das Serverproblem musste trotzdem behoben werden.

Um 13:30 hatten wir uns  alle eine Mittagspause verdient und der Foodtruck versorgte uns mit Essen, Wie jedes Jahr fanden auch dieses Mal wieder Teleskopführungen statt, bei denen die Teilnehmenden die Gelegenheit hatten, das Teleskop der Uni Tübingen mal aus der Nähe zu betrachten und mehr über dieses zu erfahren. Inzwischen konnten sich alle wieder einloggen und die Workshops fortgesetzt werden. Der Workshop Kreatives, mit Hannah und Niels, fügte das erste Mal auch Effekte in die Hörbucher ein und motivierten die jungen Produzierenden darauf zu achten, dass Hörende in die Welt eintauchen können. So wurden aus Hörbüchern außerordentlich gute Hörspiele.

Um 17:30 Uhr folgte die Abschlusspräsentation und alle waren beeindruckt von den Ergebnissen der drei Workshops und gegen 20 Uhr, nach einem wohlverdienten Abendessen, kehrten wir in die Ferienwohnung zurück.

Am nächsten Tag reisten wir ab. Doch erstmal schliefen wir alle bis ca. 9 Uhr aus und genossen ein üppiges selbstgemachtes Frühstück mit frischem Rührei. Nachdem wir anschließend unseren Mietwagen packten, fuhren wir aus dem kleinen Dorf hinaus, auf die Autobahn, in die kleine Stadt Deidesheim. Unsere recht spontane Freizeitplanung am Vorabend führte uns hier auf halber Strecke in das Deutsche Museum für Foto-, Film- und Fernsehtechnik. Ein kleines, sehr interessantes Museum, das einmal quer durch die deutsche Foto-, Film-, und Fernsehtechnik führte.

Alles in allem waren die Mini-FrogLabs auf dem TÜBIX, die dieses Jahr wieder, auch durch die erfreuliche Zusammenarbeit mit der TÜBIX-Orga, ein voller Erfolg und wir werden nächstes Jahr sicherlich wieder auf dieser Veranstaltung präsent sein.