Neuigkeiten

Simon Bruder (10 Jahre) besteht als jüngster Prüfling Linux Essentials des LPI

19. November 2014 · Dominik George

 
Simon Bruder (10) mit seinem LPI-Zertifikat

Pressemitteilung des Teckids e.V.

Knapp eine Woche nach seiner Prüfung hat unser Juniormitglied Simon Bruder (10 Jahre) heute das Ergebnis seiner ersten Linux Professional Institute (LPI)-Prüfung erhalten.

Während der OpenRheinRuhr hatte Simon als Form der Förderung in unserem Verein an der Grundlagenprüfung Linux Essentials teilgenommen. Die Prüfung als Vorstufe der Enterprise-Prüfungen LPIC-1 bis LPIC-3 ist für Studenten und Schülerinnen und Schüler der Oberstufe ausgelegt und zertifiziert fundiertes Wissen in den folgenden Bereichen:

  • Geschichte des GNU/Linux-Betriebssystems, bekannte Open Source-Anwendungen
  • Open Source-Anwendungen und Lizenzfragen
  • Grundlegende Bedienung eines GNU/Linux-Desktops und Kommandozeilen-Grundlagen
  • Dateien und Verzeichnisstrukturen und Navigation, Umgang mit Dateien
  • GNU coreutile und Verarbeitung von textstreams auf der Kommandozeile
  • Erstellen einfacher Shell-Skripte und ihre Kontrollstrukturen
  • Grundlagen zum Filesystem Hierarchy Standard, spezielle Dateisysteme unter GNU/Linux
  • Netzwerkgrundlagen und Diagnosewerkzeuge
  • Sicherheit und Rechte von Dateien und Verzeichnissen, Benutzer und Gruppen

Nach der Auswertung durch das LPI hat Simon die Prüfung mit 670 von 800 möglichen Punkten bestanden. Unter Einbeziehung der neuen und schwierigen Situation einer Prüfung auf Papier ist dieses Ergebnis eine herausragende Leistung.

„Bei der Prüfung habe ich gelernt, dass ich doch manchmal mehr kann, als ich mir selber zugetraut hätte“, erzählt uns Simon, der sich nun zertifizierter Linux- und Open Source-Supporter nennen darf.

Neben seiner aktiven Arbeit als zuverlässiger und vertrauenswürdiger Systemadministrator beim Teckids e.V. hatte Simon Bruder sich in einer dreimonatigen Vorbereitungsphase mit den Themen der Prüfung beschäftigt. Mit dem Erhalt der Zertifizierung ist Simon nun weltweit der jüngste Inhaber eines LPI-Zertifikats und auch der jüngste Prüfling im Zertifizierungskanon des Instituts, so die Feststellung von Klaus Behrla der europäischen Zweigorganisation LPIC Central Europe. Aus den umfangreichen Notizen der Vorbereitungsphase soll nun eine Taschenreferenz zur Linux Essentials-Zertifizierung entstehen.

Zuletzt möchten wir uns als Verein für die vollkommen problemlose Durchführung der Zertifizierung beim LPI Central Europe bedanken, das unseren jungen Teilnehmer zu keinem Zeitpunkt aufgrund seines Alters bewertete, sondern Simon in unserer Betreuung durchgehend als vollwertigen Teilnehmer respektierte. Diese Zusammenarbeit und Selbstverständlichkeit ist für eine Institution wie das LPI beispielhaft.