Gemeinschaftsstand „schul-frei“

Kräfte bündeln

Freie Software für die Bildung ist auf Konferenzen und Messen unterrepräsentiert. Das liegt vor allem daran, dass oft nicht ausreichend Personal und Zeit zur Verfügung stehen, um einen Messestand zu betreuen und aufzubauen

Doch unsere Themen müssen sowohl im IT-Bereich, insbesondere bei Freie-Software-Konferenzen, als auch im Bildungs- und Didaktikbereich sichtbar sein. Nur so ist es möglich, einzelne Projekte und vor allem die gemeinsamen Ziele zu verbreiten und Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Idee des Gemeinschaftsstands

Die Idee ist ein gemeinsamer Messestand verschiedener Projekte, die sich mit Freier Software und Bildung beschäftigen. Im Wesentlichen fallen diese Projekte in drei Bereiche:

  • Softwareprojekte, die gezielt für den Bildungsbereich gedacht sind
  • Softwareprojekte, die nicht gezielt für den Bildungsbereich gedacht sind, dort aber Mehrwert bieten
  • Soziale und politische Projekte, die Freie Software im Bildungsbereich fördern

Während die Akteure der einzelnen Projekte Experten in ihrem Bereich sind und bleiben, soll ein Wisssensaustausch stattfinden, der es den anderen Standpartnern ermöglicht, auch über den Tellerrand zu blicken und die anderen Projekte mit zu repräsentieren. So verliert ein einzelnes Projekt nicht gleich die Sichtbarkeit bei einer Konferenz, falls einmal keine Ressourcen zur Verfügung stehen.

Akteure am „schul-frei“-Stand

Aktuell haben sich dem Gemeinschaftsstand die folgenden Projekte angeschlossen:

  • Teckids e.V. - Die Jugendorganisation rund um Freie Software und Dachorganisation des Projekts
  • Skolelinux Deutschland - Das Projekt Debian Edu in der deutschen Bildungslandschaft
  • Veripeditus - Das AR-Spiele-Framework für Einsteiger und Profis

Mitmachen

Weitere Projekte sind herzlich willkommen. Gemeinsam können wir es schaffen, das Thema Freie Software im Bildungsbereich wieder fest und sichtbar zu verankern.

Interessierte Projekte können sich per E-Mail an kooperationen@teckids.org wenden.